Aktuelle Informationen aus unseren Gemeinden (Stand: 25. Mai 2021)

Liebe Gemeindemitglieder,

bis zum Ende der Sommerferien möchten wir die Heiligen Messen an Sonn- und Feiertagen unter freiem Himmelfeiern. Soweit nicht anders angegeben finden diese Gottesdienste direkt an der jeweiligen Kirche statt. Sollte das Wetter nicht geeignet sein gehen wir in das naheliegende Kirchengebäude.

Selbstverständlich stehen alle Gottesdienste unter dem Vorbehalt, dass es seitens der Verantwortlichen in Kirche und Politik aufgrund der Entwicklungen Entscheidungen geben könnte, die wir zum heutigen Datum des Redaktionsschlusses des Blickpunktes nicht absehen können.

In den kommenden Wochen sind das folgende Gottesdienste:

Sonntag, 30. Mai 2021, 11 Uhr vor der Kirche in Mülfort, Altenbroicher Str.;

Fronleichnam, 03. Juni 2021, 11 Uhr Alter Friedhof Giesenkirchen;

Sonntag, 06. Juni 2021, 11 Uhr hinter der Kirche in Schelsen;

Sonntag, 13. Juni 2021, 11 Uhr vor der Kirche in Meerkamp;

Sonntag, 20. Juni 2021, 10 Uhr (!) im Garten des Haus Sentivo, Giesenkirchener Str. 88;

Sonntag, 27. Juni 2021, 11 Uhr Alter Friedhof Giesenkirchen;

Gebetsanliegen für Verstorbene
Gedenken an verstorbene Angehörige, Sechswochenämter und Jahrgedächtnisse können Sie für die Gottesdienste im Mai im Pfarrbüro anmelden (telefonisch auf den Anrufbeantworter sprechen oder per E-Mail). Bitte nutzen Sie für die Sechswochenämter die Wochentagsmesse am Donnerstagabend, 18.30 Uhr in St. Josef Schelsen. Die Kontaktdaten Pfarrbüro:
E-Mail: pfarrbuero-st.gereon@arcor.de;
Telefon: 02166/ 970 26 70 – Bitte auf den Anrufbeantworter sprechen!

Weitere Gebetsanliegen
Sie können in den Kirchen persönliche Gebetsanliegen hinterlassen. Dafür liegen Karten und Stifte aus. Wir werden in unseren Heiligen Messen in Ihren Anliegen beten.

Das Pfarrbüro
Ein Besuch im Pfarrbüro ist weiterhin nur eingeschränkt ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarungmöglich.Bitte versuchen Sie möglichst Ihre Anliegen per Telefon (0 21 66 / 97 02 670) – bitte sprechen Sie auch auf den Anrufbeantworter – oder per E-Mail an:
pfarrbuero-st.gereon@arcor.de zu klären. In dringenden Fällen rufen Sie bitte den Pfarradministrator Achim Köhler an (0174 – 21 94 643).

Kreuzweg zum Mitgestalten

Liebe Kinder,
in unseren Kirchen St. Gereon und St. Mariä-Himmelfahrt seid ihr auch in diesem Jahr herzlich eingeladen, die Kar- und Ostertage zu feiern. Der Ostergottesdienst kann leider nur als Videogottesdienst stattfinden. Dennoch könnt ihr die Osterbotschaft bei einem Besuch in der Kirche sehen und hören. Ein Weg zum Mitgestalten führt euch dort von Gründonnerstag über Karfreitag bis zum Osterfest. An jedem Tag gibt es eine Aktion, an der du dich beteiligen kannst.
Am Gründonnerstag steht auf unserem Weg ein gedeckter Tisch. Hieran kannst du dich symbolisch setzen, wenn du ein Foto von dir oder ein kleines selbstgemaltes Porträt von dir mitbringst und es dazu legst. So können wir spüren, dass wir eine große Gemeinschaft mit Jesus sind. Außerdem gibt es die Möglichkeit, haltbare Lebensmittel mitzubringen und so mit denen zu teilen, die nicht so viel haben wie wir. Die Lebensmittel werden im Paulädchen an Bedürftige unserer Gemeinde ausgegeben.
Am Karfreitag kannst du auf unserem Weg vom Kreuzweg Jesu erfahren, darüber nachdenken und ein eigenes Kreuz gestalten.
Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu. Für diesen Tag kannst du dir eine „Ostertüte to go“ abholen – lass dich überraschen – auf jeden Fall geht es wieder darum mitzumachen! An unserem Weg in der Kirche kannst du natürlich die Ostererzählung hören und sehen.
Die Kirchen sind täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet.
Wir wünschen dir viel Freude auf unserem Weg und ein frohes Osterfest!
Das Familienmesskreis-Team

Einladung zur Feier der Osternacht

Liebe Gemeinden,
aufgrund der ungewissen Pandemielage haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr zum ersten Mal die Osternacht zu filmen und mit Euch zusammen online von zuhause zu feiern.

Wir laden Euch, liebe Gemeindemitglieder, ein, am 3. April ab 18:00 Uhr mit uns online die Osternacht zu feiern.

Wir freuen uns um jeden, der mit uns feiert und dieses Video schaut.

Bitte erzählt so vielen Menschen wie möglich davon und ladet sie ein; helft denen, die Interesse haben, aber technisch nicht so begabt sind dabei, unseren Gottesdienst zu sehen und mit uns zu feiern.

Bitte schaut auf die Internetseite unserer GdG stgereon.info und bei facebook „Wir in der GdG Giesenkirchen-Mülfort“.

Wir wünschen Ihnen ein „Frohes Ostern“, für das Pastoralteam

Diakon Klemens Kölling

Aktuelle Informationen aus unseren Gemeinden (Stand: 14.03.2021)

Liebe Gemeindemitglieder.
Der Vorstand unseres GdG-Rates hat entschieden, dass wir am Passionssonntag beginnen möchten, wieder Heilige Messen zu feiern. Allerdings können diese nur unter folgenden Bedingungen stattfinden:

  1. Sie müssen sich zum Gottesdienst anmelden.
    Die Anmeldung muss bis zum Freitagabend vor dem Gottesdienst erfolgen.
    Eine Anmeldung erfolgt per Telefon:
     Bitte sprechen Sie auf die Mailbox!
     Bitte nennen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.
     Bitte sagen Sie, ob Sie allein, zu zweit oder mit mehreren Familienmitgliedern am Gottesdienst teilnehmen möchten.
     Bitte teilen Sie mit, ob Sie durch das Hauptportal oder durch den barrierefreien Nebeneingang in die Kirche eintreten möchten.
    Die Telefonnummer lautet: 0174 – 21 94 643
    Ihre Angaben werden 8 Wochen lang gespeichert
    und werden im Bedarfsfall dem Gesundheitsamt vorgelegt
    .
    Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt.
    Wer nicht angemeldet ist, wird nicht in die Kirche eingelassen.
  2. Sie müssen den zugewiesenen festen Sitzplatz einnehmen.
  3. Sie müssen den ganzen Gottesdienst eine medizinisch Maske tragen,
    am besten eine FFP-2-Maske.
  4. Sie müssen im Kirchengebäude Abstand von mindestens 2 Metern zueinander halten.
  5. Es darf im Gottesdienst nicht gesungen werden.
  6. Vor und nach dem Gottesdienst dürfen Sie sich nicht vor den Kirchentüren und auf dem Kirchenvorplatz aufhalten.

Wenn das gut klappt und wenn die Inzidenzzahlen in den nächsten Tagen und Wochen nicht deutlich steigen, können wir vielleicht an Ostern Gottesdienste in Präsenzform feiern.
Die ersten beiden Heiligen Messen unter den genannten Bedingungen werden angeboten am Passionssonntag, 21. März, und am Palmsonntag, 28. März, jeweils um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Gereon.

„Ich bekenne, Gott, dem Allmächtigen und allen Brüdern und Schwestern…“

Bußgang 2021 anders

„Gehe nicht über Los und ziehe nicht 4000 Mark ein!“ Kennen Sie den Ausspruch? … Richtig, er ist aus dem Spiel Monopoly. Würfeln, losgehen, Geld kassieren oder richtig blechen. Beim diesjährigen Bußgang, der leider zum zweiten Mal nicht in üblicher Form stattfinden kann, soll uns das Grundgerüst von Monopoly helfen, mehr zu uns selbst zu finden, freudiger und hoffnungsvoller zu sein. Indem nämlich der Bußgang von Straße zu Straße gegangen wird – wie bei Monopoly – und mit Aufgaben versehen ist, die aber nun mal gar nichts mit „kassieren“ und „blechen“ zu tun haben. Eher geht es um ein Empfangen von geistlichen Impulsen. Dies wird nicht in der Großgruppe passieren sondern die Einladung besteht an Kleingruppen, Einzelpersonen, die diesen Gang dann nach Anweisung – wie bei Monopoly – durchführen können.

Konkret: Den „Spielplan“, also Ablauf, Wegstrecke, Aufgaben finden Sie ab März in allen 4 Kirchen in Papierformat zur Mitnahme oder zum Download auf der Homepage der GdG https://stgereon.info/pdf/Bussgang.pdf. Ausgangspunkt ist das Schaufenster (da, wo der große Rahmen hängt) von Peter Boden, Konstantinstrasse 100. Endpunkt ist die offene Kirche in Meerkamp mit persönlichem Empfang durch Pfarrer und Organisatoren, Katechese und Segen. Ein internetfähiges Handy könnte von Nutzen sein, ist aber kein Muss.  

Das „Spiel“ läuft am Samstag, 13. März 2021, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Letztlich ist der Zeitraum nicht entscheidend, aber in der angegebenen Zeit ist die Kirche in Meerkamp auch auf und persönlicher Empfang ist gewährleistet.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Angebot annehmen können und wollen, damit der Gedanke von Umkehr aus Freude und Glaubensfreude auch in dieser Zeit Gehör findet.

Karl Josef Seitz und Norbert Häusler.